5 beste Netebooks

Kostenlose Bildbearbeitungsprogramme – 3 Alternativen zu Photoshop

Photoshop von Adobe ist zwar ein gutes Bildbearbeitungsprogramm und hat einiges zu bieten, doch es hat einen ziemlich hohen Preis. Sie müssen für ein Bildbearbeitungsprogramm allerdings nicht viel Geld ausgeben, denn zu Photoshop finden Sie verschiedene Alternativen, die kostenlos sind und ähnlich viele Funktionen bieten.

 

GIMP – das Bildbearbeitungsprogramm mit dem Fuchs

Der Fuchs ist das Markenzeichen des kostenlosen Bildbearbeitungsprogramms GIMP, das ursprünglich für Linux entwickelt wurde. GIMP kann allerdings auch für Windows und für Mac genutzt werden, auch eine mobile Version ist verfügbar. GIMP ist die Abkürzung für GNU Image Manipulation Program; dieses Programm steht zum kostenlosen Download bereit und stellt eine gute Alternative zum teuren Photoshop von Adobe dar. Jetzt wurde dieses Programm für Windows überarbeitet, es hat ein übergeordnetes Programmfenster erhalten und steht nunmehr in der Version 2.8 zur Verfügung. GIMP bringt einige professionelle Bearbeitungsfunktionen für Bilder und Fotos mit, es bietet eine ganze Reihe von Auswahlwerkzeugen. Eine Retusche-Funktion, eine Kontrast-Korrektur, das Zuschneiden von Bildern und komplexe Bearbeitungen gehören zum Funktionsumfang, Effekte können in die Fotos eingebracht werden. Bei GIMP können Sie mehrere Ebenen anlegen, auf die ein separater Zugriff gewährleistet ist. Um Plug-ins im 8BF-Format zu nutzen, ist die kostenlose Erweiterung PSPI verfügbar. Die Bedienung von GIMP ist einfach, die Bedienoberfläche wurde inzwischen stark an Adobe Photoshop angepasst. Möchten Sie in GIMP erst einsteigen, können Sie auf der Seite von GIMP Tutorials und Videoanleitungen abrufen.

 

Paint.NET – gute Möglichkeiten für die Bildbearbeitung

Eine gute Alternative zu Photoshop ist die kostenlose Bildbearbeitungs-Software Paint.NET, die viele praktische Funktionen bietet und an der Washington State University zusammen mit Microsoft entwickelt wird. Anfangs war diese Software als kostenloser Ersatz für MS Paint vorgesehen. Die Bildbearbeitungssoftware ist für Windows 7 und Windows 8 geeignet und bietet einiges, was sonst nur teure kommerzielle Produkte mitbringen. Die Software ermöglicht die Arbeit mit mehreren Ebenen, sie hat professionelle Grafik-Werkzeuge an Bord und ermöglicht das Einbringen von Effekten in die Bilder. Mit Plug-ins kann die kostenlose Software erweitert werden; mit Paint.NET PSD Plug-in lassen sich in mehreren Ebenen Photoshop-Dateien öffnen. Als umfangreiches Update ist jetzt die Version 4.0 erschienen, diese Version bietet eine noch bessere Performance und arbeitet mit der Rendering-Engine, sodass mehrere Kerne verwendet werden können. Die Optik wurde verbessert, die Werkzeuge sind in der rechten oberen Ecke angeordnet. Die neue Version bietet weitere Funktionen, Tools und Effekte mit; Paint.NET ist noch leichter bedienbar als GIMP. Sehr gut sind die Zeichenwerkzeuge Bleistift, Paintbrush und Radiergummi, die Sie einfach mit der Maus bedienen können.

 

PhotoFiltre – Grafikprogramm mit Filtern und Effekten

PhotoFiltre arbeitet mit mehreren Ebenen und kann für alle aktuellen Windows-Versionen genutzt werden. Die Software ermöglicht auch das Exportieren ungewöhnlicher Formate, beispielsweise von JPEG2000-Bildern. Die Software bietet alle wichtigen Werkzeuge und hält mehr als 100 Filter und Effekt bereit. Die kommerzielle Variante PhotoFiltre Studio, die als Shareware erhältlich ist, bietet noch mehr Möglichkeiten. Zum Eindeutschen von PhotoFilter können Sie kostenlos eine Sprachdatei downloaden.

 

Fazit

Es muss nicht die teure Software Photoshop sein, denn kostenlose Alternativen sind leicht bedienbar und bieten viele Tools. Mit der kostenlosen Fotobearbeitungssoftware können Sie in mehreren Ebenen arbeiten und verschiedene Effekte einfügen.

About lexspecial