Apps für Unternehmen

Lohnen sich eigene Business-Apps?

Größere Unternehmen statten ihre Mitarbeiter oft mit Smartphone oder Tablet aus und lassen dafür eigene Business-Apps entwickeln, um eine einheitliche Software zur Verfügung zu stellen und eine effiziente Arbeit zu ermöglichen. Nun stellt sich die Frage, ob eigene Business-Apps auch für kleine Unternehmen und für Startups geeignet sind.

Entwicklung von eigenen Business-Apps

Unternehmen können Business-Apps für die verschiedensten Zwecke entwickeln lassen, beispielsweise für die Buchung von Reisen oder für schnellen Zugriff auf die Webseite der Firma. Die eigens für die Firma programmierten Apps ermöglichen eine effizientere Arbeit der Mitarbeiter unterwegs, die Mitarbeiter können ortsunabhängig arbeiten. Ein Vorteil dieser Eigenentwicklungen sind höhere Sicherheitsstandards beim Zugriff auf Unternehmenssysteme; auch kleinere Unternehmen und Startups könnten davon profitieren. Die Datenübertragung und die Datenspeicherung erfolgen auf sichere Weise, die Apps sind speziell auf die Bedürfnisse der Firma zugeschnitten, eine reibungslose Bedienung ist gegeben.

Anforderungen an Business-Apps genau prüfen

Startups und kleinere Unternehmen, die eigene Business-Apps verwenden möchten, sollten genau überlegen, worauf es ihnen ankommt und für welche Zwecke die Apps verwendet werden sollen. Nicht zu vergessen ist, dass die Entwicklung solcher Apps mit hohen Kosten verbunden ist, die von kleineren Unternehmen nicht immer ohne weiteres zu bewältigen sind. Mit der Entwicklung der Business-Apps muss eine Agentur beauftragt werden, auch die Installation sollte über die Agentur erfolgen. Damit möglichst alle Bedürfnisse des Unternehmens und der Mitarbeiter mit diesen Apps abgedeckt werden, sollten die Mitarbeiter in die Entwicklung der Apps eingebunden werden, sie sollten entscheiden, was ihnen besonders wichtig ist. Da die eigens für das Unternehmen entwickelten Apps ihren Preis haben, sollten Unternehmen sehr sorgfältig überlegen, welche Prozesse sich mit einer mobilen App vereinfachen lassen. Es handelt sich dabei meistens um Aufgaben, die schnell erledigt sind; so könnten Apps beispielsweise den Zugriff auf den Terminkalender, auf Kundendaten oder auf E-Mails erleichtern. Mit Apps können auch interaktive Produktpräsentationen oder statistische Auswertungen unterwegs ermöglicht werden, dazu ist eine Dateneingabe auf dem Smartphone erforderlich. Um diese rechenintensiven Prozesse zu ermöglichen, muss das Smartphone mit einem firmeninternen Server vernetzt werden. Vorgänge, bei denen es auf eine gute Darstellung ankommt, beispielsweise die Bearbeitung von Grafiken, Bildern oder Tabellen, sollten nicht über eine App erledigt werden, denn das ist zu unübersichtlich, ein großer Bildschirm ist dafür erforderlich.

Fazit

Startups und kleine Unternehmen müssen selbst entscheiden, ob sie Business-Apps für eigene Zwecke entwickeln lassen wollen, denn die Entwicklung von Apps ist kostenintensiv. Sinnvoller kann es daher sein, auf Business-Apps zurückzugreifen, die preiswerter sind und für Android sowie iOS angeboten werden.

About lexspecial

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.